• Service Hotline 089 716 778 981
  • Kostenloser Versand ab 29 €
  • 50 tage erweitertes Rückgaberecht

Kapitel X: Kraftfutter für Kaninchen

Alleinfuttermittel

Ein Alleinfuttermittel muss nach geltendem Gesetz ein Tier ausreichend mit allen Nährstoffen versorgen. Eine Ergänzung mit anderen Futtermitteln ist nicht notwendig. Da diese Futtermittel meist über dem Nährstoffbedarf liegen, kann eine Zufütterung mit beispielsweise extra Mineralfutter sogar schädlich sein, weil das Gleichgewicht der Zusammensetzung verändert wird.

Füttern Sie zusätzlich Snacks, Rau- oder Grünfutter, sollten Sie die Menge des Futters reduzieren, um eine Gewichtszunahme des Kaninchens zu vermeiden. Kaninchen sollten nicht ausschließlich mit Alleinfutter gefüttert werden, die Ration sollte immer mit einem Teil Raufutter ergänzt werden

Kraftfutter

Kraftfutter nennt man Mischungen, die aus Zutaten mit einem hohen Energiegehalt bestehen (also viel Stärke oder Öl enthalten) und gleichzeitig einen hohen Proteingehalt aufweisen. Außerdem enthält Kraftfutter zugesetzte Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine.

Dieses Powerfutter wird eingesetzt, um Kaninchen mit viel Leistung mit den notwendigen Nährstoffen zu versorgen (zum Beispiel bei trächtigen oder laktierenden Häsinnen, Kälte oder Kaninchen im Wachstum). Für ein „normales“ Kaninchen eignet sich Kraftfutter eher weniger, da sonst die Gefahr von Übergewicht besteht.

Warum ist Raufutter wichtig [mehr Informationen]?

Weiter zu Informationen über Nagefutter zur Förderung des Zahnabriebs...

Natürlich finden Sie auch direkt in unserem Shop eine große Auswahl an Nagerfuttern [Link Nagerfutter]!