• Service Hotline 089 716 778 981
  • Kostenloser Versand ab 29 €
  • 50 tage erweitertes Rückgaberecht

Körner für den Hamster

Trockenfutter ist der wichtigste Bestandteil des Hamsterfutters. Es sollte viele Körner, Kleinsämereien, Samen (vor allem Grassamen), getrocknetes Gemüse, Kräuter, Blätter oder Blüten enthalten sein, idealerweise auch getrocknete Insekten oder Larven. Aufgrund des unterschiedlichen Bedarfs an Eiweiß (Zwerghamster brauchen grundsätzlich mehr Eiweiß als Mittelhamster wie zum Beispiel der Goldhamster), sollte der Tierbesitzer beim Einkauf unbedingt darauf achten, für welche Rasse das Futter geeignet ist.

 

Weniger geeignet sind Trockenfutter, die Zucker oder stark zuckerhaltige Zutaten wie Honig oder Melasse enthalten, da Zucker zu Durchfall und Karies führen kann und die Backentaschen verkleben können [mehr Informationen]. Auch künstlich gefärbte oder aufgepoppte Bestandteile sind häufig eingefärbte Stärkeprodukte und sprechen nicht für natürliche Zutaten sondern zielen eher auf eine ansprechende Optik besonders für Kinder. Fetthaltige Zutaten wie Nüsse und Kerne (zum Beispiel Sonnenblume) sollten nur in geringen Maßen enthalten sein.

 

Grundsätzlich sollte Trockenfutter frisch riechen und aussehen und nicht stauben. Es sollte nicht länger als 3-4 Monate gelagert werden, da zum Beispiel Vitamine schnell zerfallen und die ausreichende Versorgung mit Nährstoffen nicht mehr gegeben ist. Lagern Sie das Futter kühl und trocken in einem Pappkarton oder einer Blechdose, da das Futter in verschlossenen Plastikdosen nicht belüftet wird und sich Schimmel bilden kann.

 

Weiter zu Informationen über Frischfutter - Kräuter und Gemüse...