• Service Hotline 089 716 778 981
  • Kostenloser Versand ab 29 €
  • 50 tage erweitertes Rückgaberecht

Glutenfreies Hundefutter

Sortieren
  • Beliebtheit
  • Name aufsteigend
  • Name absteigend
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend

Zeige 
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

1-40 von 966

Sortieren
  • Beliebtheit
  • Name aufsteigend
  • Name absteigend
  • Preis aufsteigend
  • Preis absteigend

Zeige 
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

1-40 von 966

Produkte, die Sie kürzlich angeschaut haben:

    Hunde mit Unverträglichkeiten

    Bei Gluten handelt es sich um ein Klebereiweiß, das als Stoffgemisch verschiedener Proteine, in einigen Samen von Getreidearten zu finden ist. Bestimmte Bestandteile des Glutens können nicht nur bei Menschen, sondern auch bei Hunden, die eine Veranlagung zur Unverträglichkeit haben, eine Allergie verursachen. Da der Verdauungstrakt von Hunden aber vor allem auf die Verwertung von tierischen Eiweißen ausgerichtet ist, kann es möglich sein, dass Futter mit Getreide bei empfindlichen Tieren eine Unverträglichkeit verursachen. Die Folgen sind unterschiedlich, denn Durchfall, Juckreiz, gerötete Ohren oder Darmreizungen sind möglich.

    Glutenfreies Hundefutter - was ist enthalten?

    Glutenfreies Hundefutter enthält wertvolles Muskelfleisch und Innereien, die Fette und Eiweiße liefern. Anstelle von Getreide sorgt Gemüse für die wichtigen Ballaststoffe und Kohlenhydrate. Dazu gesellen sich Nüsse, Wurzeln, Obst, Öle, Kräuter und Beeren. Sie ergänzen glutenfreies Hundefutter optimal mit Vitaminen, Fettsäuren und Mineralstoffen. Gekochte Kartoffeln oder gekochter Reis dienen als Quelle für Kohlenhydrate. Glutenfreies Futter ist für Hunde jeder Rasse und jeden Alters geeignet. Je nach Aktivität, Rasse und Alter haben Hunde dennoch verschiedene Ansprüche an die persönliche Nahrung. Muss der Hund vollständig glutenfrei ernährt werden, gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Produkten ohne Getreide im Online Shop. Glutenfreies Futter steht als Nass- und Trockenfutter in vielen Sorten sowie als Leckerchen in großer Variation zur Bestellung bereit. Das Futter sollte, wie auch bei gesunden Hunden, an die individuellen Bedürfnisse des Hundes angepasst werden.

    Glutenfreies Hundefutter auch für glutenverträgliche Hunde geeignet

    Generell sollten Hunde, die unter einer Glutenunverträglichkeit leiden, mit glutenfreiem Futter ernährt werden. Es darf kein Gluten enthalten sein, um Allergien oder andere Symptome zu verhindern. Doch auch Hunde, die keine Unverträglichkeit gegenüber Gluten zeigen, können mit diesem Futter ernährt werden, denn es gibt viele Hersteller, die glutenfreies Hundefutter anbieten, denn so können auch Unverträglichkeiten ausgeschlossen werden. Werden Hunde mit glutenfreiem Futter ernährt, besteht nur ein geringes Allergiepotenzial. Ist bereits bekannt, dass der Hund unter einer Unverträglichkeit leidet, muss er mit getreidefreiem Futter ernährt werden. Getreide wie Mais und Weizen lösen dabei am häufigsten diese Futterunverträglichkeiten sowie Allergien aus, da das Klebereiweiß nur in Maßen vom Hundekörper verwertet werden kann. In glutenfreiem Futter ist weder Mais, noch Weizen enthalten. Sie werden durch Gemüse und Kartoffeln ausgetauscht, die dem Hund Mineralstoffe, Vitamine, Ballaststoffe und Kohlenhydrate liefern.