FCI Klasse:
Gruppe 2 - Pinscher und Schnauzer - Molosser - Schweizer Sennenhunde
Normalgewicht:
Männlich: 25-40 kg, Weiblich: 25-40 kg
Normalgröße:
Männlich: 63-70 cm, Weiblich: 58-65 cm
Fell-Pflegebedarf:
Farbe:
Schwarz, Schwarzmarken, Blond
Fellbeschaffenheit:
lang
Hundeerfahrung / Erziehbarkeit:
Zeitlicher Aufwand:
Art der Beschäftigung:
Wachdienst, Schutzdienst, Rettungsdienst und Fährtenarbeit
Familientauglichkeit:
Lebenserwartung:
12-14 Jahre

Portrait

Weltkarte Deutschland

Herkunft und Zweck

Die Rassebezeichnung Hovawart leitet sich aus dem Mittelhochdeutschem „hova“ (der Hof) und „wart“ (der Wächter) ab. Das zeugt davon, dass der Hovawart im 19. Jahrhundert dank seines ausgeprägten Wach- und Schutzinstinkts oft als Wachhund für Haus und Hof eingesetzt wurde. Ende des 19. Jahrhunderts fand er neben seiner Aufgabe der Hofbewachung auch als Zughund für Lasten Verwendung. Gegen Anfang des 20. Jahrhunderts wurde der Hovawart, der typische Bauernhund aus dem Mittelalter, zu einem reinen Schutzhund herangezüchtet und 1937 als reinrassiger Gebrauchshund anerkannt. Der Hovawart zeigt eine hohe Lernbereitschaft, sodass er heutzutage oft gezielt als Schutz-, Fährten- oder Rettungshund ausgebildet wird.

Allgemeines Erscheinungsbild

Der Hovawart ist abgesehen von seiner Fähigkeit als Gebrauchshund auch ästhetisch beeindruckend. Sein Fellkleid ist eher wuschelig und kommt in den Fellfarben Schwarz, Blond und Schwarzmarken vor. Der Hovawart besitzt einen kräftigen Kopf mit freundlichem Blick. Seine sanften Körperlinien und sein sicheres Auftreten verleihen ihm eine besondere Anmut und Schönheit. Der kräftige und harmonische Körper sorgt für Vitalität, Ausdauer im Sport sowie Eleganz beim Laufen und Gesundheit.

Charakter & Wesen

Der Hovawart ist ein sehr lernfreudiger und gesellschaftsbedürftiger Hund. Dank seiner hohen Intelligenz und seiner starken Persönlichkeit sind eine konsequente Erziehung und ausreichend Beschäftigung des Hovawart Welpen wichtig. Der Hovawart gehört zur Rasse der temperamentvollen Gebrauchshunde und freut sich daher über jede Art von sportlicher Aktivität. Da er zu den Spätentwicklern zählt, prägt sich sein Wesen erst im Alter von drei Jahren vollständig aus. Der Rassestandard selbst beschreibt einen großen, selbstbewussten sowie starken Hovawart, der einen ausgeprägten Schutzinstinkt und Geltungstrieb hat. Er zeigt in seiner Körpersprache gegenüber anderen Hund oft eine angenommene Dominanz, die allerdings nicht mit Aggressivität zu verwechseln ist! Der Hovawart ist immer wachsam und bereit seine Familie zu beschützten. Auch durch die hohe Lernbereitschaft und Aktivität sind Hovawart Welpen nicht unbedingt für jedermann geeignet.

Bildergalerie

Was der Hovawart braucht

Hovawart Ernährung

Der Hovawart zählt eher zu den gesunden Hunderassen und benötigt kein besonderes Spezialfutter - außer es handelt sich um eine trächtige Hündin, einen Hovawart Welpen oder um ein Tier mit gesundheitlichen Problemen. Trockenfutter, Nassfutter oder Rohfütterung eignen sich für eine ausgewogene Ernährung beim Hovawart. Hochwertiges Fertigfutter enthält bereits alle notwendigen Nährstoffe, aus denen der aktive Hovawart seine Energie zieht. Je nach Lebensphase muss das Futter auf die Bedürfnisse eines Hovawart abgestimmt werden. Daher benötigen Hovawart Welpen spezielles Welpenfutter mit einem höheren Energieanteil sowie 3-4 Futterportionen am Tag, die das gesunde und maßvolle Wachstum des Hundes unterstützen.

Hovawart Zubehör

Als Zubehör eignet sich für einen großen und ausgewachsenen Hovawart vor allem ein sicheres und zugfestes Geschirr oder Halsband mit robuster Leine. Der Hovawart ist in der Regel ein rangbewusster und territorialer Hund. Daher benötigen Hovawart Welpen eine gute Erziehung. Hierbei kann ein Dummy oder ein Clicker beim Training hilfreich sein. Eine gute Hundebürste ist bei dem langen, schönen Fell zur Pflege notwendig.

Hovawart Gesundheit & Pflege

Gemeinhin gilt der Hovawart als eine gesunde Hunderasse. Bei richtiger Pflege kann er sogar 14 Jahre alt werden. Das lange Hovawart Fell sollte 2-3 Mal in der Woche gebürstet werden, während des Fellwechsels auch öfter. Die Ohren und Pfoten sollten einmal pro Woche überprüft werden.

Hovawart in Not

Auch ein erwachsener Hovawart in Not kann ein toller Begleiter und treuer Freund werden. Dabei sollten nicht allein der Wunsch zu helfen oder die nicht-ausreichende Zeit für einen Welpen Kriterien sein, um einen erwachsenen Hovawart in Not aufzunehmen. Denn ein älterer Hovawart in Not stellt zwar nicht dieselben Herausforderungen wie ein Hovawart Welpe, dennoch sind Erziehung, Pflege und Auslastung ebenso eine große Aufgabe. Ein Hovawart in Not braucht viel Einfühlungsvermögen und Begleitung während seiner Eingewöhnungsphase und kann auf verschiedene Situationen ähnlich wie ein junger Welpe oft verunsichert, ängstlich oder erregt reagieren. Hierbei sind Geduld und Einfühlungsvermögen gefragt! Einen Hovawart in Not zu adoptieren bedeutet vor allem Verantwortung zu übernehmen, um diesem Hund eine artgerechte Haltung zu ermöglichen. Die Adoption eines in Not geratenen Hovawarts sollte niemals kurzentschlossen oder allein aus Mitleid geschehen, denn den erneuten Verlust seines Zuhauses würde der Hovawart in Not kaum ertragen.

Tierschutzverein

Tierschutzvereine vermitteln viele in Not geratene Hunde. Der Rassezuchtverein für Hovawart-Hunde e.V. hat neben seiner eigentlichen Aufgabe den Welpenkauf zu unterstützen und die Welpenaufzucht zu kontrollieren die Pflicht übernommen, in Not geratenen Hovawarten zu helfen eine neue Familie zu finden.

Tierheim

Auf der Suche nach einem Hovawart lohnt es sich auch in den umliegenden Tierheimen nachzufragen. Immer wieder landet ein Hovawart in Not im Tierheim, weil sich bei ihren ehemaligen Besitzern die Lebensverhältnisse geändert haben oder sie mit den Ansprüchen der Rasse überfordert waren. Ein Tierheim bietet dabei eine optimale Gelegenheit den Hovawart in Not kennenzulernen und so genau zu prüfen, ob Charakter und Temperament des ins Auge gefassten Hundes mit den eigenen Wünschen übereinstimmen. Generell sollten sich eher Personen mit Hundeerfahrung für einen Hovawart in Not aus dem Tierheim entscheiden, da unerfahrene Erstbesitzer mit einem Hovawart aus zweiter Hand - der vielleicht nicht nur schöne Dinge erlebt hat und über viel Schutztrieb verfügt - vielleicht überfordert sein können. Aber auch ein erwachsener Hovawart aus dem Tierschutz kann ebenfalls ein toller Begleiter fürs Leben sein!

Schutzgebühr

Das Tierheim sorgt zudem für die ersten wichtigen Behandlungen (Impfungen, Kastration, Chippen). Jemand, der dazu entschlossen ist, einen Hovawart in Not zu adoptieren, erhält diesen mit Papieren und gegen eine Schutzgebühr. Die Schutzgebühr dient dazu, die entstandenen Kosten zu decken und kommt auch anderen Vierbeinern in Not zugute.

Kauf & Zucht

Einen Hovawart Welpen zu kaufen bedeutet in aller erster Linie Verantwortung zu übernehmen. Daher ist es sehr wichtig, genügend Zeit in die Information über die Rasse zu investieren bevor eine leichtfällige Entscheidung getroffen und der Hovawart Welpe beim ersten Besuch beim Züchter spontan gekauft wird.

Hovawart Zucht

Ein seriöser Hovawart Züchter weiß bestens Bescheid über die Abstammung all seiner Zuchthunde. Dadurch kann ein Hovawart Züchter Hunde züchten, bei denen gesundheitliche Risiken deutlich reduziert werden können. Dabei ist es besonders wichtig vor dem Kaufen zu überprüfen, ob der Hovawart Züchter Mitglied im FCI, VDH oder einem vom VDH/FCI anerkannten Verband ist. Ein seriöser Hovawart Züchter entscheidet über die Gesundheit und den Charakter der Welpen und sollte daher einige Regeln berücksichtigen. Diese vorgeschriebenen Regeln, der sogenannte Rassestandard, beziehen sich dabei sowohl auf die äußere Erscheinung des Hovawart als auch auf seinen speziellen Charakter. Bei einem professionellen Hovawart Züchter wird darauf geachtet, das gewünschte Wesen beizubehalten und an die nächste Generation von Hovawart Welpen weiter zu vererben.

Genetische Risiken

Generell gilt der Hovawart als robuste Rasse. Wenige genetische Erkrankungen sind jedoch bekannt.

  • Hüftgelenksdysplasie (HD)

Die Hüftgelenksdysplasie ist eine Fehlentwicklung des Hüftgelenks, der Oberschenkelkopf besitzt eine gesteigerte Beweglichkeit. Es kommt zu Reizungen der Knochenhaut. Der Schweregrad der HD kann durch Haltung und Fütterung beeinflusst werden.

  • Katarakt (Grauer Star)

Hierbei wird die Linse im Auge immer trüber und das Sehen mehr und mehr eingeschränkt. Die Krankheit kann bis zur Erblindung führen. Neben vielen anderen medizinischen Gründen können v.a. beim Jungtier genetische Faktoren eine Ursache sein.

  • Hypothyroidismus

Der Hypothyroidismus beschreibt eine Schilddrüsenunterfunktion.

Zucht-Verbände und Bezug

In Deutschland existieren drei vom VDH anerkannte Zuchtverbände für den Hovawart: Der Rassezuchtverein für Hovawart-Hunde, die Hovawart-Zuchtgemeinschaft Deutschland sowie der Hovawart Club Deutschland. Der Zuchtverband kontrolliert die Verpaarung und Zucht der Hovawarte sowie die Haltung der Zuchttiere, um auch in Zukunft eine wesensstarke und gesunde Hovawart Zucht zu gewährleisten. Ausländische Zuchtvereine sollten gleichermaßen dem FCI angehören, der ebenfalls strenge Vorschriften zur Zucht des Hovawarts vorschreibt.

Grundlagen zur Welpenabgabe

Informieren Sie sich vorab genau über den Hovawar Züchter und stellen Sie sich folgende Fragen:

  • Sehen Sie das Muttertier der Hovawart Welpen?
  • Ist der Preis für den Welpen vergleichbar mit dem Preis bei anderen Züchtern?
  • Wo und wie werden die Hovawart Welpen verkauft?
  • Stellt der Verkäufer Ihnen Fragen zu Ihren Wohn- und Lebensumständen?
  • Gibt es einen rechtmäßigen Kaufvertrag, wenn Sie den Hovawart Welpen kaufen?
  • Wie sehen die Welpen aus?
  • Hat der Züchter sich auf den Hovawart spezialisiert?
  • Berät der Züchter Sie bezüglich des Welpen und zeigt auch negative Dinge auf?