• Service Hotline 089 716 778 981
  • Kostenloser Versand ab 29 €
  • 50 tage erweitertes Rückgaberecht

RASSENSTECKBRIEF CAVALIER KING CHARLES SPANIEL

Zielgruppe: Singles und Familien
FCI Gruppe: Gesellschafts- und Begleithunde
Merkmale: aktiv, anmutig, ausgewogen, mit sanftem Ausdruck
Fellfarben: Schwarz mit Loh, Rubinrot, Weiss mit roten Abzeichen, Dreifarbig
Charakter: liebevoll, absolut furchtlos, fröhlich, freundlich
Besondere Pflegestellen: Augen und Ohren
Größe: nicht vorgegeben, in der Regel 32 – 34 cm
Normalgewicht: 5,5 bis ca. 8 kg
Aktivitätsgrad: aktiv
Hobbys: Begleitung seines Menschen durch den Alltag, lange Spaziergänge
Hundefutter: Trockenfutter, Nassfutter
Verträglichkeit mit anderen Tieren: sehr gut
Anforderungen: Auslauf, Zuwendung, geistige Beschäftigung
border collie

CAVALIER KING CHARLES SPANIEL ZUCHT

Erkennen eines guten Züchters

Der Cavalier King Charles Spaniel gehört aktuell zu den beliebtesten Hunderassen in Deutschland. Leider ist dies nicht immer nur zu seinem Vorteil. Denn viele skrupellose Hundehändler haben entdeckt, dass sich mit den beliebten Rassehunden leicht Geld verdienen lässt. So bieten sie die gefragten Cavalier King Charles Spaniel zu einem Bruchteil des Kaufpreises an, die ein seriöser Züchter verlangen muss. Der Käufer denkt zunächst, dass er ein extremes Schnäppchen gemacht hat, bedenkt aber leider viel zu spät, dass den Preis für diesen geringen Verkaufserlös leider der Welpe zahlen muss. Denn damit der Hundehändler auch bei diesem niedrigeren Preis noch einen Gewinn erzielt, muss er zwangsläufig bei der Gesundheitsvorsorge und den Aufzuchtbedingungen sparen. So wird der Cavalier King Charles Spaniel Welpe eines Welpenhändlers meist viel zu früh von seiner Mutter getrennt, wodurch er Defizite bei der Sozialisierung und Verhaltensauffälligkeiten zurück behalten kann. Außerdem sind solche Cavalier King Charles Spaniel Welpen oft nicht gesund und weisen in ihrer Abstammung nicht selten Fälle von Inzucht und extremer Überzüchtung auf. Im Nachhinein muss dann meist mehr Geld in Tierarztkosten investiert werden, als man für den Kauf eines Cavalier King Charles Spaniel Welpen bei einem seriösen Züchter hätte investieren müssen. Die Investition in den höheren Kaufpreis bei einem seriösen Cavalier King Charles Spaniel Züchter lohnt sich also und erspart einem und dem Hund viel Stress und Leiden.

Außerdem kann man auf Ratschläge und Hilfe des Züchters zurückgreifen, wenn man einen Cavalier King Charles Spaniel von einem seriösen Züchter kauft. Denn ein guter Züchter interessiert sich auch nach dem Auszug für seinen Cavalier King Charles Spaniel Welpen. Er steht den neuen Besitzern mit Rat und Tat zur Seite und freut sich über Neuigkeiten aus dem Leben des Welpen.


Zucht-Verband

Widmet sich ein Züchter professionell und mit voller Verantwortung der Cavalier King Charles Spaniel Zucht, wird er Mitglied in einem Zuchtverband sein. Solche Zuchtverbände gehören einem Dachverband, wie zum Beispiel dem „Verband für das Deutsche Hundewesen“ (VDH) oder dem „Fédération Cynologique Internationale” (FCI), an. Für den Cavalier King Charles Spaniel ist z.B. der Internationale Club für Cavalier-King-Charles-Spaniel e.V., zuständig. Dieser Zuchtverband bietet engagierten Züchtern die Möglichkeit mit anderen Züchtern gleicher Einstellung in Kontakt zu treten und sich über den Cavalier King Charles Spaniel und Neuigkeiten rund um die Rasse auszutauschen. Außerdem können sich Interessenten, die auf der Suche nach einem Cavalier King Charles Spaniel Welpen sind, beim Zuchtverband nach aktuelle Würfen und Wurfankündigungen erkundigen.


Rassestandard

Der Rassestandard beschreibt den Cavalier King Charles Spaniel als einen aktiven, anmutigen, ausgewogenen Hund mit sanftem Ausdruck. Sein Charakter zeichnet sich durch seine Unternehmungslust und sein liebevolles, absolut furchtloses und fröhliches Wesen aus, das in keinerlei Form zur Nervosität neigt. Besonders auffällig sind sein runder Kopf, die großen Augen und die langen Ohren. Der Cavalier King Charles Spaniel ist wegen seiner Größe und Anpassungsfähigkeit ein idealer Familienhund, mit einem ausgeglichenen, fröhlichen und verspielten Wesen. Er ist sehr menschenbezogen und Familie in jeder Form ist ihm willkommen. Er kann sich in einer Wohnung wohl fühlen, wenn er genügend Auslauf erhält.


Grundregeln zur Welpenabgabe

Der Cavalier King Charles Spaniel Welpe sollte seinen Züchter erst frühestens mit acht Wochen verlassen, um in seine neue Familie zu ziehen. Erst dann ist der Teil der Sozialisation beendet, den er unbedingt zusammen mit Mutter und Geschwistern erleben sollte. Der Cavalier King Charles Spaniel Welpen kann dann mit den bestmöglichen Startbedingungen seinen weiteren Lebensweg beschreiten. Die ersten Wochen in seinem neuen Zuhause können für den Cavalier King Charles Spaniel Welpen unter Umständen anstrengend sein. Einige Welpen sind mit den vielen Veränderungen in ihrem Leben überfordert und reagieren mit Appetitlosigkeit, Durchfall und Stress. In dieser Zeit sollte man auch eine Futterumstellung vermeiden, da der Welpe schon durch die veränderte Lebenssituation stark belastet sein könnte. Bitte kontaktieren Sie bei allen Fragen unverzüglich ihren Züchter. Dieser wird ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen und auch beurteilen können, ab wann der Welpe nur mit einer Umstellung zu kämpfen hat oder ab wann der Cavalier King Charles Spaniel Welpe auch einem Tierarzt vorgestellt werden sollte.