• Service Hotline 089 716 778 981
  • Kostenloser Versand ab 29 €
  • 50 tage erweitertes Rückgaberecht

RASSENSTECKBRIEF CHIHUAHUA

Zielgruppe: Familie, Frau, Mann
FCI Gruppe: Gesellschafts- und Begleithund
Merkmale: Apfelkopf und ausgeprägten Stop, große Ohren
Fellfarben: Alle Farben erlaubt, von rein weiß, mit Schattierungen, Tricolor (dreifarbig) bis hin zu rein schwarz
Charakter: Gelehrig, achtsam, aktiv, temperamentvoll
Besondere Pflegestellen: Ohren, Nase
Größe: Rüde und Hündin ca. 15 bis 20 cm
Normalgewicht: Rüde und Hündin Ideal 1,5- 3,0 Kg; bei extrem kleinen Exemplaren: 500-1500 g
Aktivitätsgrad: Hoch
Hobbys: Agility, Obedience, Dogdancing, Discdogging
Hundefutter: Trockenfutter, Halbtrockenes Futter und Dosenfutter
Verträglichkeit mit anderen Tieren: Gut
Anforderungen: Ausreichende Beschäftigung und sozialer Anschluss
aussi
Shepherd Portrait

CHIHUAHUA IN NOT

Tierheim

In Deutschland sind die Tierheime voll mit verschiedenen Rassen -und Mischlingshunden. Vielleicht erobert ja auch ein Chihuahua-Mischling oder ein anderer kleiner Mischlingshund ihr Herz. Chihuahuas sind derzeit heiß begehrt.

Durch die enorme Beleibtheit und die damit verbundene Möglichkeit mit den Hunden schnelles Geld zu verdienen, werden immer mehr Welpen dieser Rasse für immer geringere Preise im Internet angeboten. Durch die enorme Beliebtheit der Rasse, sitzen nur wenige Chihuahuas in Tierheimen, da sie eher weiterverkauft werden als gegen eine Abgabegebühr dort zur verantwortungsvollen Weitervermittlung abgegeben werden.


Tierschutzverein

Trotzdem finden sich auch immer wieder Chihuahuas im Tierschutz und es lohnt sich in jedem Fall in Tierheimen oder Notrasseorganisationen nachzufragen. Die Chihuahuas aus Tierschutzvereinen sind oft etwas älter oder Tiere, die unüberlegt oder übereilt angeschafft wurden. Falls man sich dazu entscheidet einen Chihuahua aus dem Tierschutzverein zu adoptieren, sollte auf Grund seiner meist unbekannten Vorgeschichte besonders geduldig und einfühlsam mit dem Tier umgehen.

Für Chihuahuas in Not sind die engagierten Mitarbeiter des Internetportals www.chihuahua-in-not.de zuständig. Sie kümmern sich um die Vermittlung von in Not geratenen Chihuahuas und suchen ein passendes dauerhaftes neues Zuhause.


Hund kennenlernen

Einem Chihuahua in Not zu helfen ist eine sehr lobenswerte Sache, aber man sollte sich der unbekannten Vorgeschichte des Hundes bewusst sein. Diese Hunde haben vielleicht nicht nur gutes erlebt und sind nicht an alle Situationen im Alltag gewöhnt. Daher sollte gerade die Eingewöhnungszeit für einen Chihuahua behutsam gestalten. Allerdings sollte nicht aus Mitleid anfangen den Chihuahua über die Maßen zu verwöhnen. Sind Sie nicht konsequent genug, so tanzen Ihnen die kleinen und lebendigen Tiere gerne auf der Nase herum.

Trotz der unklaren Vorgeschichte wird mit nötiger Liebe, Erziehung und Konsequenz ein Chihuahua aus dem Tierschutz ein treuer und anhänglicher Begleiter.

Es gibt einige Vorteile, wenn man einem Chihuahua aus dem Tierschutz eine zweite Chance ermöglicht:

  • 1) Wenn es sich um ältere Tiere handelt, weiß man bereits wie der Chihuahua sich entwickelt hat. Ob er verträglich mit Artgenossen bzw. mit anderen Haustieren ist und wie er sich in Alltagssituationen verhält.
  • 2) Man hat Klarheit über Gesundheitszustand des Hundes und erhält den Chihuahua mit allen nötigen Informationen. Normalweise sind alle Tiere in solchen Notunterkünften bereits behandelt und untersucht worden. Eine Behandlung der Tiere sollte beinhaltet: die Entwurmung, einen Chip und alle notwendigen Impfungen.

Schutzgebühr

Bei Tierschutzvereinen und Tierheimen muss der neue Besitzer zwar keinen Kaufpreis zahlen, es ist jedoch eine Schutzgebühr fällig. Sie liegt deutlich unter dem handelsüblichen Kaufpreis und wird von dem Verein festgelegt. Dank der Schutzgebühr kann der Verein für noch nicht vermittelte Tiere Medikamente, Futter und sonstiges Zubehör kaufen.