• Service Hotline 089 716 778 981
  • Kostenloser Versand ab 29 €
  • 50 tage erweitertes Rückgaberecht

RASSENSTECKBRIEF CHIHUAHUA

Zielgruppe: Familie, Frau, Mann
FCI Gruppe: Gesellschafts- und Begleithund
Merkmale: Apfelkopf und ausgeprägten Stop, große Ohren
Fellfarben: Alle Farben erlaubt, von rein weiß, mit Schattierungen, Tricolor (dreifarbig) bis hin zu rein schwarz
Charakter: Gelehrig, achtsam, aktiv, temperamentvoll
Besondere Pflegestellen: Ohren, Nase
Größe: Rüde und Hündin ca. 15 bis 20 cm
Normalgewicht: Rüde und Hündin Ideal 1,5- 3,0 Kg; bei extrem kleinen Exemplaren: 500-1500 g
Aktivitätsgrad: Hoch
Hobbys: Agility, Obedience, Dogdancing, Discdogging
Hundefutter: Trockenfutter, Halbtrockenes Futter und Dosenfutter
Verträglichkeit mit anderen Tieren: Gut
Anforderungen: Ausreichende Beschäftigung und sozialer Anschluss
aussi
Mops Portrait

CHIHUAHUA ZUCHT

Haben Sie Ihr Herz an die Rasse Chihuahua verloren und möchten Sie einen dieser Hunde als neues Familienmitglied aufnehmen? Dann sollten Sie Kontakt mit einem Chihuahua Züchter aufnehmen. Wer lange Freude an seinem Hund haben möchte und einen gesunden Chihuahua erwerben will, der wird darauf achten, diesen von einem guten Chihuahua Züchter zu kaufen. Lassen Sie sich dabei bitte weder von einem auf den ersten Blick hoch erscheinenden Preis noch von einer längeren Wartezeit abschrecken. Ein gesunder und gut sozialisierter Chihuahua ist beides in jedem Falle wert.


Zucht-Verband

Gute Züchters schließen sich in der Regel einem Rassezuchtverband an. Da die Rasse Chihuahua leider mit vielen Krankheiten belastet ist, schreiben die Zuchtverbände bestimmte Standards und gesundheitliche Untersuchungen vor, die bei der bloßen Verpaarung zweier Elterntiere ohne Papiere in keinem Maße beachtet werden muss.

Leider sind aktuell Chihuahuas gefragt, die extrem klein sind. Leider sind diese extrem anfällig für Krankheiten und haben meist eine verkürzte Lebenserwartung. Seriöse Züchter in Chihuahua Zuchtvereinen übernehmen die Verpflichtung nach den Zuchtkriterien des Vereins zu züchten. Dabei sind gezielte Züchtungen auf Kleinwuchs untersagt. Sehr kleine Chihuahua werden aus dem Zuchtprogramm ausgeschlossen. Bitte kaufen Sie daher keine Chihuahua, die in Anzeigen als extrem kleinwüchsig angepriesen werden. Der leittragende dieser unverantwortlichen Vermehrung immer kleinerer Chihuahuas ist der Hund selbst.

Außerdem dient der Zuchtverband Züchtern und Chihuahua-Liebhabern als Forum. Sie können sich hier über ihre Rasse austauschen, Fragen und Anregungen loswerden und sich über Würfe, Deckrüden und Ausstellungen informieren. Für den Chihuahua engagiert sich sowohl der Chihuahua Klub Deutschland e.V. als auch der Verband Deutscher Kleinhundezüchter e.V. Beide sind Mitglied im VDH und FCI.


Rassestandard

Der Rassestandard definiert den Chihuahua als einen kleinen robusten Hund mit einem apfelförmigen Kopf und einem klaren Stop. Der Chihuahua kann kurz- oder langhaarig sein und sein Fell kann alle Farben tragen. Seit September 2010 verbietet der FCI Standard allerdings die Zeichnung „merle“ beim Chihuahua, da beobachtet und nachgewiesen wurde, dass Chihuahuas mit dieser Zeichnung an bestimmten Krankheiten leiden.


Erkennen eines guten Züchters

Doch wie erkennen Sie einen guten Züchter? Man sollte den Züchter auf jeden Fall nach Möglichkeit schon vor der Geburt der Welpen besuchen und sich die Gegebenheiten vor Ort ansehen. Wie sehen die Hunde aus, wie reagieren sie auf Menschen und was für einen Eindruck macht der Züchter selbst? Wie verhalten sich die Welpen? Sind sie neugierig, lebhaft und den Besuchern gegenüber aufgeschlossen oder bleiben sie abseits und zurückhalten oder wirken gar apathisch? Und seien Sie nicht verwundert, wenn auch der Züchter einige Fragen an Sie richtet und sich nach Ihren Lebensumständen erkundigt. Ein verantwortungsvoller Züchter möchte gerne wissen, bei wem und wie seine Welpen später leben werden und wird sich auch nach der Abgabe über Kontakt freuen.

Da Chihuahuas im Moment ausgesprochen gefragt sind, haben seriöse Züchter oft lange Wartezeiten. Bitte nehmen Sie diese in Kauf und erwerben Sie nicht einfach einen günstigeren Chihuahua aus unbekannter Herkunft. Oft werden diese günstigen Welpen unter nicht artgerechten Bedingungen vermehrt und zu früh von der Mutter getrennt. Kaufen Sie bitte daher unter keinen Umständen einen Chihuahua, den Sie nicht gemeinsam mit Muttertier und Geschwistern besichtigen durften.


Grundregeln zur Welpenabgabe

Ein seriöser Züchter wird Ihnen gerne alle Fragen rund um den Chihuahua beantworten und viele hilfreiche Tipps zur Haltung, Erziehung und Gesundheit des Chihuahuas weitergeben. Wie bei allen anderen Rassen auch, sollten die Welpen in keinem Fall vor der achten Lebenswoche abgegeben werden und dann auch nur mit allen nötigen Impfungen, gechipt, entwurmt und tierärztlich untersucht. Bei Abgabe des Welpen werden der Impfpass und eine Ahnentafel übergeben.