• Service Hotline 089 716 778 981
  • Kostenloser Versand ab 29 €
  • 50 tage erweitertes Rückgaberecht

RASSENSTECKBRIEF DEUTSCHE DOGGE

Zielgruppe: Familien mit großen Kindern, Einzelpersonen
FCI Gruppe: Molosser und doggenartige Hunde
Merkmale: kräftiger und wohlproportionierter Körper, Hängeohren, kräftige Muskulatur, eleganter leicht federnder Gang
Fellfarben: goldgelb, gestromt, blau, schwarz, schwarz-weiß gefleckt (Tiggerdogge)
Charakter: freundlich, anhänglich, liebevoll, selbstsicher mit hoher Reizschwelle
Besondere Pflegestellen: Augen
Größe: Rüde 80 - 90 cm, Hündin 72 - 84 cm
Normalgewicht: 50 bis 95 kg
Aktivitätsgrad: normal aktiv
Hobbys: spazieren, schmusen
Hundefutter: Trockenfutter, Nassfutter für große Hunde
Verträglichkeit mit anderen Tieren: sehr gut
Anforderungen: ausgedehnte Spaziergänge, Schmusestunden
Labrador Portrait

DEUTSCHE DOGGE KAUF

Wege zum Welpenkauf

Eine Deutsche Dogge zu kaufen, bedeutet sich im Vorfeld über die Verantwortung, die Kosten und die Anforderungen, die diese Rasse mit sich bringen, Gedanken zu machen. Wer sich nach reichlicher Überlegung eine Deutsche Dogge kaufen will, hat dafür verschiedene Möglichkeiten. Oft lohnt sich als erstes der Blick auf die Internetseiten von Tierschutzvereinen und Deutsche Doggen in Not Vereinen, sowie der Besuch in den örtlichen Tierheimen. Dort sitzen wenn dann zumeist ältere Hunde, die bereits in einer Familie gelebt haben und aus unterschiedlichen Gründen in die Hände der Tierschützer gelangt sind. Wer also einen Junghund oder eine ausgewachsene Deutsche Dogge kaufen will, ist hier gut beraten. Denn die Tierschützer kennen ihre Schützlinge, wissen von ihren Vorgeschichten, von ihren Vorlieben und Ängsten und können Interessenten kompetent beraten. Wer doch lieber eine Deutsche Dogge kaufen will, die noch im Welpenalter ist, kann die Kleinanzeigen in der Fachpresse oder Hundebörsen im Internet durchforsten. Dort bieten regelmäßig Hobbyzüchter und in Zuchtverbänden eingetragene Züchter ihre Welpen zum Kauf an. Aber Vorsicht! Oft finden sich unter seriösen Anzeigen auch Angebote mit Dumpingpreisen. Dann kommt es nicht selten vor, dass jemand nur 450 Euro für einen Deutsche Doggen Welpen verlangt, den er als reinrassig anpreist. Finger weg von solchen vermeintlichen Schnäppchen! In der Regel stammen solche Angebote von professionellen Welpenhändlern. Diese Welpen werden meist viel zu früh von ihrer Mutter getrennt, sind schlecht sozialisiert und oft krank. Bei einem seriösen Züchter zahlt man für einen Deutsche Doggen Welpen zwischen 1000-1800 Euro.


Der Deutscher Doggen Club 1888 e.V. aktualisiert auf seiner Internetseite die Deck- und Wurfmitteilungen laufend. Man kann sich also bereits im Vorfeld mit einem Züchter in Kontakt setzen, die Elterntiere kennenlernen und sogar einen Welpen reservieren. Ein seriöser Züchter hat zudem langjährige Erfahrung mit seiner Rasse, kennt ihre Eigenarten und kann einen potentiellen Käufer kompetent beraten. Zudem wird er dem neuen Besitzer auch nach dem Kauf seine Hilfe anbieten und ihm mit Rat und Tat zur Seite stehen.


Lebensphasen

In den ersten Wochen, in denen ein Welpe neu einzieht, sollte man sich viel Zeit nehmen. Für den Neuzuwachs ist alles fremd, er ist plötzlich ohne seine Mutter und seine Geschwister und muss seine neuen Familienmitglieder erst einmal kennenlernen. Es gilt deswegen: Bitte kaum Besucher in den ersten Wochen! Auch wenn man sich über den Welpen freut und ihn Bekannten und Freunden vorstellen will, sollte man ihm erst einmal Zeit lassen, die eigenen Menschen kennenzulernen.

Auch mit der Erziehung sollte man direkt nach dem Einzug anfangen. Um der Deutschen Dogge wichtige Grundbefehle und ihr das Laufen an der Leine beizubringen, sollte man bereits mit seinem Welpen nach Möglichkeit in eine Welpenschule gehen. Außerdem hat der Welpe dort die Möglichkeit mit anderen Hunden derselben Lebensphase zu spielen, was die Trennung von der Mutter und den Geschwistern erleichtert.


Erziehungsgrundlagen

Wer eine Deutsche Dogge kaufen will, sollte sich darüber bewusst sein, dass ein großer Hund auch eine entsprechende Erziehung braucht. Es ist wichtig, dass ein großer Hund gut an der Leine läuft und nicht zieht. Denn wenn eine Deutsche Dogge erst einmal zu ziehen anfängt, hat auch der kräftigste Erwachsene Schwierigkeiten dagegenzuhalten. Außerdem sollten besonders Hunde in dieser Größe nicht zu schwungvoll auf fremde Menschen zu gehen, da diese vermutlich schnell Angst bekommen könnten.



Rassenspezifische Merkmale

Die Deutsche Dogge ist eine große Hunderasse, die entsprechend viel Raum braucht. Darüber sollte man sich im Vorfeld bewusst sein. Wer mit seiner Deutschen Dogge Ausflüge mit dem Auto plant, sollte ein entsprechend geräumiges Auto haben. Auch in der Wohnung sollte reichlich Platz sein, wobei die Deutsche Dogge sehr anpassungsfähig ist und sich auch auf kleinem Raum wohlfühlen kann, sofern sie jeden Tag reichlich Auslauf bekommt und entsprechend ausgelastet wird. Deutsche Doggen sind freundliche Hunde, die aufgeschlossen und geduldig sind und sich von daher in der Regel gut für Kinder eignen. Allerdings sollte man sich darüber im Klaren sein, dass die Deutsche Dogge zwar ein sanfter Riese ist, im Spiel aber seine Kraft nicht immer richtig einschätzen kann und durch freudiges Anschmiegen ein kleines Kind schnell zu Fall bringen kann.