• Service Hotline 089 716 778 981
  • Kostenloser Versand ab 29 €
  • 50 tage erweitertes Rückgaberecht

RASSENSTECKBRIEF ENGLISCHE BULLDOGGE

Zielgruppe: Familien, Mann, Frau
FCI Gruppe: Gesellschafts- und Begleithunde
Merkmale: schönes, dichtes, glänzendes und weiches Kurzhaar; kräftiger Körperbau; kurze Schnauze
Fellfarben: gestromt, rot in allen Schattierungen, falb, rehbraun und weitere
Charakter: gemütlich, umgänglich, liebevoll
Besondere Pflegestellen: Ohren, Nase, Fell
Größe: bis 31 - 36 cm
Normalgewicht: 22 - 30 Kg
Aktivitätsgrad: gemäßigt
Hobbys: Das Revier erkunden, alle Viere gerade sein lassen, den Dickkopf durchsetzen
Hundefutter: Alle Arten von Futter für mittelgroße, mäßig aktive Hunde
Verträglichkeit mit anderen Tieren: hoch
Anforderungen: Konsequente Erziehung, Motivation für Bewegung
border collie Portrait

ENGLISCHE BULLDOGGE PORTRAIT

HERKUNFT & ZWECK

Die Englische Bulldogge ist eine von der FCI anerkannte Hunderasse aus Großbritannien. Bulldoggen gibt es in zwei unterschiedlichen Zuchtformen, nämlich die hier beschriebenen Englischen und dann noch die Französischen Bulldoggen, wobei die Englischen Bulldoggen etwas größer als ihre französischen Verwandten sind. Weitere Zuchtausprägungen der Bulldogge wie z.B. die Continental Bulldog sind nicht vom FCI anerkannt.

Die Englische Bulldogge entstand circa im 6. Jahrhundert vor Christus. Damals kreuzten Seeleute ihre bulligen Molosser mit hohen englischen, doggenähnlichen Hunden. Etwa im 17. Jahrhundert begann man Bulldoggen gezielt als Kampfhunde zu züchten, um diese vor allem gegen Bullen kämpfen zu lassen. Leider wurden diese Hunde dann auch verstärkt im Rahmen von Hundekämpfen eingesetzt. Mit dem Verbot der Hundekämpfe verschwanden Bulldoggen vorerst aus der Öffentlichkeit. Doch einige Jahre später tauchten wieder vermehrt Vertreter dieser Rasse auf, allerdings fanden sie dann vermehrt Einsatz als Familienhunde und Wachhunde. Ab diesem Zeitpunkt wurde in der Zucht dieser Rasse kein Wert mehr auf eine ausgeprägte Aggressivität gelegt, sondern vielmehr auf Kinderfreundlichkeit und Verträglichkeit.


WESEN & CHARAKTER

Da die Englische Bulldogge ein sehr eigenwilliger Hund ist, sollte er von seinem Besitzer eine konsequente Erziehung erhalten. Da sie auch eher bequem sind, müssen sie zum Bewegen und Spielen in der Regel animiert werden, damit sie auch nicht zu dick werden.


OPTIK

Die Englische Bulldogge zählt zu den mittelgroßen Hunden. Sie hat meist eine Widerristhöhe von etwa 40 cm und wiegt um die 25 kg. Sie hat einen sehr massigen, großen Kopf und eine kurze Schnauze, welche in ihrer Zeit als Kampfhund herausgezüchtet wurde, um bei einem Verbeißen ein Weiteratmen zu ermöglichen. Die Englische Bulldogge hat eine breite Brust und ein eher schmal zulaufendes Hinterteil, was ihr einen oft breitbeinig anmutenden Gang beschert. Die Ohren sind eher klein und stehen weit auseinander.

Berner Sennenhund

ENGLISCHE BULLDOGGE GESUNDHEIT & PFLEGE

Die Pflege von englischen Bulldoggen unterscheidet sich nicht von der Pflege anderer Bulldoggenarten. Alle Bulldoggen haben die gleiche Fellbeschaffenheit und einen ähnlichen Köperbau, leider auch mit allen Problemen, die mit diesem verbunden sind.


Wie alle Bulldoggenarten ist auch die englische Bulldogge etwas aufwendiger in der Pflege. Englische Bulldoggen sind für Ohrenkrankheiten besonders anfällig. Eine regelmäßige Kontrolle der Ohren ist daher für Besitzer einer englischen Bulldogge unverzichtbar. Auch auf die Zahnpflege sollte geachtet werden, da sie sonst zu starker Zahnsteinbildung neigen. Die Fellstruktur stellt ebenfalls besondere Ansprüche an den Hundebesitzer. Ein andauernder Fellwechsel kann bei dieser Rasse nicht vermieden werden.


Fell und Haut stellen einen besonders empfindlichen Teil des Körpers dar. Tägliches Bürsten empfiehlt sich bei einer englischen Bulldogge daher aus mehreren Gründen:


1) Das Fell der englischen Bulldogge sollte glänzen und gesund aussehen. Sollten Sie feststellen, dass Ihr Hund vermehrt haart oder kranke Hautpartien bemerken, suchen Sie bitte zeitnah einen Tierarzt auf.


2) Unter dem Fell auf der Hautoberfläche verstecken sich oft Parasiten, bei einer täglichen Fellpflege zeitnah entdeckt werden. Zecken z.B. können dann durch eine Zange unkompliziert mit einem schnellen Griff entfernt werden. An der Bissstelle kann eine entzündungshemmende Salbe oder eine antibakterielle Creme aufgetragen werden.


Englische Bulldoggen haben ein glattes, kurzes Fell. Dadurch hält sich eine Geruchsbildung durch das Fell in Grenzen, weshalb Bulldoggen nicht wöchentlich gebadet werden müssen. Trotzdem ist ein Hundeshampoo eine gute Wahl, wenn sich die Bulldogge doch einmal in etwas Übelriechendem gewälzt haben sollte. Die Ohrenpflege nimmt bei den Bulldoggen eine große Rolle ein. Die Ohren sollten regelmäßig kontrolliert werden. Sollten Sie Schmutz am äußeren Ohr vorfinden, wischen Sie diesen mit einem Wattepad und etwas Wasser aus. Bitte verwenden Sie für die Reinigung der Ohren Ihres Hundes unter keinen Umständen Wattestäbchen. Die Gefahr, dass Sie den Schmutz nur weiter nach innen transportieren wird bei jeder Anwendung größer. Zur regelmäßigen Pflege der Ohren sind zudem geeignete Pflegemittel zu empfehlen.


Bei der Zahnpflege von englischen Bulldoggen ist es notwendig, auf verschiedene Aspekte zu achten:

1) Füttern Sie Ihrem Hund vorwiegend mit Dosenfutter oder halbtrockenem Futter, so sollte die Zahnreinigung der Bulldogge nach Möglichkeit täglich zum Einsatz kommen.

2) Hat Ihre Bulldogge trotz regelmäßigem Putzen einen anhaltenden, unangenehmen Mundgeruch, so kann das Problem an Zahnproblemen liegen. Bitte suchen Sie auch in diesem Fall umgehend einen Tierarzt auf.

Gesundheit

ENGLISCHE BULLDOGGE ERNÄHRUNG & ZUBEHÖR

Generell vertragen englische Bulldoggen alle Arten von Futter. Abhängig von den Vorlieben von Hund und Besitzer können auch verschiedene Arten und Sorten von Futter gemischt verwendet werden. Sollte sich ausschließlich für eine Fütterungsart entschieden werden, sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass der Hund damit alle nötigen Nährstoffe und Vitamine erhält.


Bei der Ernährung englischer Bulldoggen, sollte wie bei anderen Hunderassen auch auf gewürztes Essen verzichtet werden. Auch auf zuckerhaltige Produkte sollte nach Möglichkeit komplett verzichtet werden, da die englischen Bulldoggen leider häufig zu Übergewicht neigen.


Wenn Sie Ihrer Bulldogge ausnahmsweise mal eine süße Überraschung machen wollen, können Sie ihr eine spezielle Hundeschokolade kaufen.