• Service Hotline 089 716 778 981
  • Kostenloser Versand ab 29 €
  • 50 tage erweitertes Rückgaberecht

RASSENSTECKBRIEF FRANZÖSISCHE BULLDOGGE

Zielgruppe: Zielgruppe: Familien, Mann, Frau
FCI Gruppe: Gesellschafts- und Begleithunde
Merkmale: schönes, dichtes, glänzendes und weiches Kurzhaar; kleiner, kräftiger Körperbau
Fellfarben: Einfarbig oder einfarbig mit schwarzer Maske, nur einheitliche Farben, gestromt
Charakter: fröhlich, umgänglich, liebevoll
Besondere Pflegestellen: Ohren, Nase, Fell
Größe: bis 35 cm
Normalgewicht: 8-14 Kg
Aktivitätsgrad: hoch
Hobbys: Spielen und das Leben genießen
Hundefutter: Alle Arten von Futter für kleine bis mittelgroße Hunde
Verträglichkeit mit anderen Tieren: hoch
Anforderungen: Konsequente Erziehung, geistige Auslastung
border collie Portrait

FRANZÖSISCHE BULLDOGGE PORTRAIT

Herkunft & Zweck

Die Entstehungsgeschichte der Bulldoggen reicht über mehrere Jahrhunderte hinweg und ist ein Ergebnis der Kreuzung verschiedener Rassen. Bereits im 19. Jahrhundert wurden Bulldoggen als Begleit- oder Schoßhund gehalten oder als Kampfhund eingesetzt. Trotz ihrer oft kleinen Körpergröße schlägt also in jeder Bulldogge noch ein großes Beschützerherz.


Die kleineren und leichteren französischen Bulldoggen waren Kreuzungsergebnisse von Englischen Bulldoggen mit einem Terrier, bzw. Griffon. Die Transformation vom Typ der englischen zu dem der französischen Bulldogge war wohl ursprünglich ein Glückstreffer in der Zucht. Historisches Material weist darauf hin, dass die ursprünglichen Bulldoggen lange Zeit eher dem Ideal der französischen Bulldoggen entsprachen, die eher schweren und kräftigen englischen Bulldoggen sind erst im letzten Jahrhundert wieder verstärkt gezüchtet worden.


Charakter & Wesen

Französische Bulldoggen erfreuen sich in deutschen Haushalten zunehmender Beliebtheit. Immer wieder kommen bestimmte Hunderassen für einen bestimmten Zeitraum in Mode. Genau das trifft aktuell auf den kleinsten Vertreter der Bulldoggen, der Französischen Bulldogge, zu. Diese sind zurzeit ausgesprochen beliebt. Französische Bulldoggen gelten als die quirligen Clowns unter den Bulldoggen, als unkompliziert in der Haltung und liebevoll in Umgang mit Kindern. Sie sind aufgeweckt und sehr muskulös. Besonders der Charakter der französischen Bulldogge ist durch ein lebhaftes, aufgewecktes, fröhliches Wesen gekennzeichnet.


Optik

Nach den heute geltenden Rassestandards sind alle Bulldoggenarten kurz, kräftig und mit kurzem Fell versehen.

Berner Sennenhund

FRANZÖSISCHE BULLDOGGE GESUNDHEIT & PFLEGE

Die Pflege von französischen Bulldoggen unterscheidet sich nicht von der Pflege anderer Bulldoggenarten. Alle Bulldoggen haben die gleiche Fellbeschaffenheit und einen ähnlichen Köperbau, leider auch mit allen Problemen, die mit diesem verbunden sind. Wie alle Bulldoggenarten ist auch die französische Bulldogge etwas aufwendiger in der Pflege. Bei französischen Bulldoggen sollte dabei besonders auf die Zahnpflege geachtet werden, da sie sonst zu starker Zahnsteinbildung neigen. Aber auch eine regelmäßige Kontrolle der Ohren sollte durch den Besitzer einer Bulldogge regelmäßig erfolgen. Die Fellstruktur stellt ebenfalls besondere Ansprüche an den Hundebesitzer. Ein andauernder Fellwechsel kann bei dieser Rasse nicht vermieden werden.

Fell und Haut stellen einen besonders empfindlichen Teil des Körpers dar. Tägliches Bürsten empfiehlt sich bei einer französischen Bulldogge daher aus mehreren Gründen:


1) Das Fell der Bulldogge sollte glänzen und gesund aussehen. Sollten Sie feststellen, dass Ihr Hund vermehrt haart oder kranke Hautpartien bemerken, suchen Sie bitte zeitnah einen Tierarzt auf.


2) Unter dem Fell auf der Hautoberfläche verstecken sich oft Parasiten, bei einer täglichen Fellpflege zeitnah entdeckt werden. Zecken z.B. können dann durch eine Zange unkompliziert mit einem schnellen Griff entfernt werden. An der Bissstelle kann eine entzündungshemmende Salbe oder eine antibakterielle Creme aufgetragen werden.


Französische Bulldoggen haben ein glattes, kurzes Fell. Dadurch hält sich eine Geruchsbildung durch das Fell in Grenzen, weshalb Bulldoggen nicht wöchentlich gebadet werden müssen.


Die Ohrenpflege nimmt bei den französischen Bulldoggen eine große Rolle ein. Die Ohren sollten regelmäßig kontrolliert werden. Sollten Sie Schmutz am äußeren Ohr vorfinden, wischen Sie diesen mit einem Wattepad und etwas Wasser aus. Bitte verwenden Sie für die Reinigung der Ohren Ihres Hundes unter keinen Umständen Wattestäbchen. Die Gefahr, dass Sie den Schmutz nur weiter nach innen transportieren wird bei jeder Anwendung größer. Zur regelmäßigen Pflege der Ohren sind zudem geeignete Pflegemittel zu empfehlen. Bei der Zahnpflege von französischen Bulldoggen ist es notwendig, auf verschiedene Aspekte zu achten:


1) Füttern Sie Ihrem Hund vorwiegend mit Dosenfutter oder halbtrockenem Futter, so sollte die Zahnreinigung der französischen Bulldogge nach Möglichkeit täglich zum Einsatz kommen.


2) Hat Ihre Bulldogge trotz regelmäßigem Putzen einen anhaltenden, unangenehmen Mundgeruch, so kann das Problem an Zahnproblemen liegen. Bitte suchen Sie auch in diesem Fall umgehend einen Tierart auf.

Gesundheit

FRANZÖSISCHE BULLDOGGE ERNÄHRUNG & ZUBEHÖR

Generell vertragen französische Bulldoggen alle Arten von Futter. Abhängig von den Vorlieben von Hund und Besitzer können auch verschiedene Arten und Sorten von Futter gemischt verwendet werden. Sollte sich ausschließlich für eine Fütterungsart entschieden werden, sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass der Hund damit alle nötigen Nährstoffe und Vitamine erhält.

Bei der Ernährung französischer Bulldoggen, sollte wie bei anderen Hunderassen auch auf gewürztes Essen verzichtet werden. Auch auf zuckerhaltige Produkte sollte nach Möglichkeit komplett verzichtet werden.