• Service Hotline 089 716 778 981
  • Kostenloser Versand ab 29 €
  • 50 tage erweitertes Rückgaberecht

RASSENSTECKBRIEF FRANZÖSISCHE BULLDOGGE

Zielgruppe: Zielgruppe: Familien, Mann, Frau
FCI Gruppe: Gesellschafts- und Begleithunde
Merkmale: schönes, dichtes, glänzendes und weiches Kurzhaar; kleiner, kräftiger Körperbau
Fellfarben: Einfarbig oder einfarbig mit schwarzer Maske, nur einheitliche Farben, gestromt
Charakter: fröhlich, umgänglich, liebevoll
Besondere Pflegestellen: Ohren, Nase, Fell
Größe: bis 35 cm
Normalgewicht: 8-14 Kg
Aktivitätsgrad: hoch
Hobbys: Den Menschen bespaßen, spielen und das Leben genießen
Hundefutter: Alle Arten von Futter für kleine bis mittelgroße Hunde
Verträglichkeit mit anderen Tieren: hoch
Anforderungen: Konsequente Erziehung, geistige Auslastung
Labrador Portrait

FRANZÖSISCHE BULLDOGGE KAUF

Wege zum Welpenkauf

Wer einen gesunden und typvollen Bulldoggenwelpen kaufen möchte, sollte mit hohen Anschaffungskosten rechnen. Für gesunde Welpen mit den nötigen Untersuchungen und Papieren sind Preise zwischen 1000-2000 Euro die Regel.


Wodurch begründet sich ein so hoher Preis?


Einen französischen Bulldoggenwelpen sollte man unbedingt bei einem seriösen Züchter kaufen, der an einen der Rassezuchtverbände angeschlossen ist. Der Unterschied zwischen einem Welpen von einem eingetragenen, seriösen Züchter und dem eines sogenannten „Vermehreres“, der Hunde ohne Gesundheitsprüfung, Abstammungsnachweise und Selektion nach Rassestandart vermehrt, sind groß. Gerade bei aktuell in Mode gekommen Hunderassen winkt mit dem Verkauf von Welpen viel Geld. Leider wird dabei oft die Gesundheit der Hunde vernachlässigt. Die gesparten Kosten bei der Anschaffung eines günstigeren Welpen mit unklarer Herkunft, muss man oft um ein vielfach höheres in Tierarztkosten investieren. Ein Beispiel, dass durch seriöse Zucht ausgeschlossen werden würde, ist die Verbreitung von sogenannten Fehlfarben.


So finde Sie besonders in den gängigen Kleinanzeigenportalen Verkäufer, die sogenannte blaue Bulldoggen anbieten. Viele unerfahrene Käufer finden diese besondere Farbe schick und wissen nicht, dass diese blauen Hunde sehr häufig einen Gendefekt in sich tragen. Auf Grund der viel höheren Krankheitsanfälligkeit werden blaue Bulldoggen aus den seriösen Zuchten ausgeschlossen. Wir raten daher dringend vom dem Kauf einer blauen Bulldogge ab.


Wege zum Welpenkauf – Finanzieller Aspekt

Einen Aspekt, den man sich auch unbedingt vor dem Welpenkauf bedenken sollte, stellen die Kosten dar, die ein Hund im Laufe seines Lebens verursachen kann. Der Kaufpreis macht dabei nur einen kleinen Anteil aus und deckt allein die Anschaffungskosten für den Hund ab. Zusätzlich sind noch monatliche Ausgaben für Futter, Hundezubehör, die Versicherung, Hundesteuer und Tierarztkosten zu kalkulieren.


Bitte kaufen Sie ihren Bulldoggenwelpen vorwiegend nach gesundheitlichen Gesichtspunkten. Französische Bulldoggen neigen zu einer Vielzahl von Atemwegkrankheiten oder auch Augenkrankheiten. Durch zahlreiche Untersuchungen und eine gute Selektion der Elterntiere, kann das Risiko, einen kranken Welpen zu bekommen, deutlich verringert werden. Die Zuchtverbände schreiben bestimmte Untersuchungen und Kriterien vor. Die Chance einen gesunden Bulldoggen Welpen zu bekommen, ist also bei einem den Rasseverbänden angeschlossenen Züchter deutlich höher, was wiederum auch den höheren Kaufpreis rechtfertigt.


Rassenspezifische Merkmale

Französische Bulldoggen sind sehr anhängliche und liebevolle Vierbeiner. Besonders einen Welpen dieser Rasse sollte man sich nicht anschaffen, wenn man nicht ausreichend Zeit für den Vierbeiner aufbringen kann. Französische Bulldoggen hänge meist von klein auf stark an ihrem Besitzer und möchten diesem am liebsten überall hin begleiten.