• Service Hotline 089 716 778 981
  • Kostenloser Versand ab 29 €
  • 50 tage erweitertes Rückgaberecht

Rassensteckbrief Italienisches Windspiel

Zielgruppe: Singles oder Paare
FCI Gruppe: Windhunde
Merkmale: grazile Linien, kurzes Fell, eleganter Körper
Fellfarben: einfarbig
Charakter: lebhaft, zärtlich, fügsam, sehr menschenbezogen
Besondere Pflegestellen: keine
Größe: 32-38 cm
Normalgewicht: bis 5 kg
Aktivitätsgrad: aktiv
Hobbys: Coursing, Agility
Hundefutter: Trockenfutter
Verträglichkeit mit anderen Tieren: sehr gut, vor allem mit anderen Windhunden
Anforderungen: Auslauf
border collie

ITALIENISCHES WINDSPIEL ZUCHT

Erkennen eines guten Züchters

Das Italienische Windspiel ist eine relativ seltene Rasse, die nicht so stark verbreitet ist. Anders als andere kleine Hunderassen, wie der Mops, der Chihuahua oder der Zwergpinscher. Allerdings schließt das nicht aus, dass sich unter den wenigen Welpenanzeigen auch unseriöse Züchter herumtreiben. Es gilt also auch bei der Wahl eines geeigneten Italienischen Windspiel Züchters: Augen auf beim Welpenkauf! Ein seriöser Züchter beschränkt seine Zucht auf eine oder höchstens zwei Hunderassen und hat nie mehr als vier Würfe im Jahr. Da Italienische Windspiele eher selten sind, haben sie auch ihren Preis. Mit einem Kaufpreis unter 800 Euro sollte man nicht rechnen. Sorgen Sie auch dafür, dass Sie den Züchter vor Ort besuchen und sich ein Bild von seiner Windspiel Zucht machen. Ist die Italienische Windspiel Zucht seriös, wird der Züchter nichts dagegen einzuwenden haben, mehr noch, er wird sich über Ihren Besuch freuen. Er wird Sie zu Ihren Lebensverhältnissen und Ihrer Lebenssituation befragen und so feststellen können, ob ein Italienisches Windspiel zu Ihnen passt oder nicht. Der Besuch des Züchters kann sehr aufschlussreich sein. Sind die Welpen scheu oder gar aggressiv, sollte man sich anderswo umsehen. Achten Sie vor allem auf das Verhältnis der Mutterhündin zu ihren Welpen. Zeigt sie Interesse für ihre Welpen, sorgt sie sich um sie? Nein? Dann hat man Ihnen eine Alibi-Hündin vorgesetzt. Finger weg von diesen Welpen!


Zucht-Verband

Ein vertrauensvoller Windspielzüchter wird in der Regel Mitglied in einem Zucht-Verband sein. Mit seiner Mitgliedschaft verpflichtet er sich bei seiner Zucht den Rassestandard einzuhalten und seine Italienische Windspiel Zucht regelmäßigen Kontrollen zu unterziehen. Das Italienische Windspiel ist eine relativ seltene Rasse, es gibt einen beschränkten Bestand an Zuchthunden, weswegen die bundesweite Zucht auch ständigen Kontrollen unterzogen werden muss. Nur so kann Inzucht vermieden werden. Für das Italienische Windspiel ist kein gesonderter Zucht-Verband zuständig. Es wird, wie alle anderen Windhundrassen auch, vom Deutschen Windhundzucht- und Rennverband e.V. betreut.


Rassestandard

Das Italienische Windspiel hat einen eleganten, langlinigen Körper und einen schmalen Kopf ohne deutlichen Stopp. Sein Gang ist leicht und federnd. Das Fell des Italienischen Windspiels ist eng und dicht ohne Fransen und stets einfarbig. Weiße Markierungen sind lediglich an der Brust oder den Pfoten erlaubt. Bunte Windspiele, also Windspiele mit einem hohen Weißanteil, erkennt der FCI nicht an, anders als das amerikanische und britische Pendant, der AKC und KC also.


Grundregeln zur Welpenabgabe

Wie jeder andere Hund auch, sollte ein Italienisches Windspiel erst frühestens ab der 8. Lebenswoche in sein neues Zuhause umziehen. Erst dann hat das Italienische Windspiel ausreichend Zeit mit seiner Mutterhündin und seinen Wurfgeschwistern verbracht und ist gut sozialisiert. In der Regel führt der Züchter seine Welpen bereits an Alltagsgeräusche heran. Zieht der Windspielwelpe dann in sein neues Zuhause, gibt es keine böse Überraschung, sobald der Staubsauger zum ersten Mal eingeschaltet wird oder ein Auto vorbeifährt. Der Italienische Windspiel Welpe wird noch vor seinem Umzug erste Impfungen erhalten haben und der Züchter wird einen Impfpass vom Tierarzt erstellen lassen. Der Züchter wird außerdem für jeden seiner Welpen Papiere erstellen, die einen Nachweis über die Abstammung des Welpen liefern und dank derer es dem neuen Besitzer möglich sein wird, sein Italienisches Windspiel auf Ausstellungen zu zeigen.