• Service Hotline 089 716 778 981
  • Kostenloser Versand ab 29 €
  • 50 tage erweitertes Rückgaberecht

RASSENSTECKBRIEF RHODESIAN RIDGEBACK

Zielgruppe: Familien mit großen Kindern
FCI Gruppe: Laufhunde, Schweisshunde
Merkmale: stark, muskulös, symmetrisches Profil
Fellfarben: hell- bis rotweizenfarbend
Charakter: selbstständig, intelligent, freundlich, selbstbewusst
Besondere Pflegestellen: Augen
Größe: Rüde 63-69 cm; Hündin 61-66 cm
Normalgewicht: 32-36,5 kg
Aktivitätsgrad: aktiv
Hobbys: Hundesport
Hundefutter: Trockenfutter, Nassfutter für große Hunde
Verträglichkeit mit anderen Tieren: gut
Anforderungen: viel Bewegung und Beschäftigung, konsequente Erziehung
Labrador Portrait

RHODESIAN RIDGEBACK KAUF

Wege zum Welpenkauf

Das Kaufen eines Welpen sollte gut überlegt sein. Denn wer sich für einen Hund entscheidet, der entscheidet sich auch für ein Zusammenleben für mehrere Jahre mit dem vierbeinigen Gefährten. Auch beim Rhodesian Ridgeback Kauf gilt: Bitte ausreichend informieren, überlegen, abwägen und dann erst eine Kaufentscheidung treffen. Denn wie auch jede andere Hunderasse stellt der Rhodesian Ridgeback bestimmte Anforderungen an seinen Besitzer. Wer einen Rhodesian Ridgeback kaufen will, kann zunächst bei Tierheimen und Tierschutzvereinen nach einem Rhodesian Ridgeback in Not fragen. Ab und an findet man dort sogar Rhodesian Ridgeback Welpen, die ein neues Zuhause suchen. Möchte man jedoch doch lieber einen Rhodesian Ridgeback von einem Züchter kaufen, kann man sich beim Zuchtverband nach Züchtern mit Würfen informieren oder auf Internetplattformen nach Wurfanzeigen stöbern. Doch hier ist stets höchste Vorsicht geboten, denn die Internetbörsen nutzen leider auch professionelle Welpenhändler, die ihre oft kranken Hunde an ahnungslose Käufer verkaufen wollen. Solche Händler versuchen ihre „Ware“ mit rührenden Fotos und extrem niedrigen Preisen an den Verkäufer zu bringen. Mit extrem niedrigen Preisen, wie z.B. 450 € für einen Rhodesian Ridgeback Welpen, versuchen sie seriösen Züchtern, bei denen ein Welpe leicht das Doppelte oder Dreifache kostet, die Käufer abzunehmen. Wer den Fehler macht und einen solchen Billig-Welpen kauft, wird feststellen, dass er oft für die tierärztliche Behandlung des Welpens schnell mehr ausgeben muss, als er bei einem seriösen Züchter für einen gesunden Welpen mit Papieren gezahlt hätte.


Rassespezifische Merkmale

Der Rhodesian Ridgeback wurde für die Jagd und als Beschützer gezüchtet, weswegen er nichts mehr schätzt als körperliche und geistige Beschäftigung. Es empfiehlt sich deshalb einen Rhodesian Ridgeback nur dann zu halten, wenn man selbst sehr aktiv ist, gerne mehrere Stunden am Tag an der frischen Luft verbringt und sich mit seinem Hund auch wirklich intensiv beschäftigen will. Hundesport mit seinen verschiedenen Facetten stellt für den Rhodesian Ridgeback einen idealen Zeitvertreib dar, der ihn seiner Natur entsprechend auslastet.


Lebensphasen & Erziehungsgrundlagen

Der Rhodesian Ridgeback wird sich in der Regel eine Hauptbezugsperson aussuchen. Auch, wenn er in einer Familie mit mehreren Familienmitgliedern gehalten wird, ist der Rhodesian Ridgeback in der Regel ein Ein-Mann-Hund. Diese gewählte Hauptbezugsperson sollte sich besonders in den ersten Lebenswochen um den Rhodesian Ridgeback kümmern und ihm so das Einleben erleichtern und ihm Halt geben. Denn wenn der Hund in ein neues Zuhause kommt, wird ihm zunächst alles neu und fremd erscheinen. Der Rhodesian Ridgeback ist Fremden gegenüber erst mal misstrauisch, weswegen er einige Zeit brauchen wird, um seine neuen Besitzer auch tatsächlich als seine Familie anzunehmen. Nach dem Einzug des Hundes sollte man direkt mit der Erziehung anfangen und dem Rhodesian Ridgeback Stubenreinheit, das schrittweise Alleinbleiben und die ersten Grundbefehle beibringen. Da der Rhodesian Ridgeback eine konsequente Erziehung erfordert, empfiehlt sich für unerfahrene Rhodesian Ridgeback Besitzer der Besuch einer Hundeschule. Der Rhodesian Ridgeback ist ein intelligenter Hund mit einem sensiblen Wesen. Deswegen sollte man bei der Erziehung zwar konsequent, gleichzeitig aber auch einfühlsam bleiben. Bei alleiniger Härte in der Erziehung blockt der Rhodesian Ridgeback ab und spiegelt seinem Herrchen dessen Verhalten mit Ungehorsam. Der Rhodesian Ridgeback ist extrem lernfähig, auch bis ins hohe Alter hinein und möchte von seinem Besitzer geistig gefördert werden. Man sollte jedoch nicht außer Acht lassen, dass es sich bei dem Rhodesian Ridgeback, um einen großen und starken Hund handelt, der Fremden gegenüber durchaus mit Misstrauen begegnen kann. Der Besitzer sollte sich dessen bewusst sein und mit seinem Rhodesian Ridgeback den verlässlichen Rückruf üben. So kann man den Hund auch unter dem Spaziergehen abrufen und ungute Situationen z.B, mit Joggern etc. umgehen.