• Service Hotline 089 716 778 981
  • Kostenloser Versand ab 29 €
  • 50 tage erweitertes Rückgaberecht

RASSENSTECKBRIEF DEUTSCHER SCHÄFERHUND

Zielgruppe: Familien, aktive Personen
FCI Gruppe: Hütehunde und Treibhunde
Merkmale: kräftig, muskulös; langes oder kurzes Stockhaar
Fellfarben: Schwarz mit rotbraunen, braunen, gelben bis hellgelben Abzeichen. Schwarz einfarbig und Grau gewolkt.
Charakter: treu, selbstständig, einfühlsam, ausgeglichen
Besondere Pflegestellen: keine
Größe: Rüde 60 - 65 cm, Hündin 55 - 60 cm
Normalgewicht: Rüde 30-40 kg Hündin 22-32 kg
Aktivitätsgrad: Sehr hoch
Hobbys: Hundesport, Schwimmen, Joggen, Fahrradtouren
Hundefutter: Trockenfutter, Nassfutter
Verträglichkeit mit anderen Tieren: mittel
Anforderungen: regelmäßige Bewegung
aussi
Schaeferhund Portrait

DEUTSCHER SCHÄFERHUND KAUF

Wer einen Deutschen Schäferhund Welpen kaufen möchte, der sollte sich vorher unbedingt einige Gedanken machen. Kann ich dem Welpen ausreichend Zeit widmen? Kann ich die Kosten tragen? Denn neben dem Kaufpreis fallen andere Ausgaben, wie Tierarztkosten, Kosten für Hundefutter und -zubehör sowie für die Ausbildung an. Werde ich auch in Zukunft Zeit für den Deutschen Schäferhund Welpen haben?


Wege zum Welpenkauf

Im Internet findet man eine Reihe von Verkaufsanzeigen. Darunter auch viele, die einen Deutschen Schäferhund Welpen für wenig Geld anbieten. Vorsicht bei solchen vermeintlichen Schnäppchen. Bei diesen Anzeigen kann es sich nur um Welpenhändler handeln. Größtenteils werden diese Schäferhund Welpen aus Osteuropa zum Verkauf nach Deutschland gebracht. Und ein solcher Schäferhund Welpen Kauf kann schnell zum Alptraum werden. Denn nach dem Kaufen stellt man oft fest, dass der Schäferhund Welpe an unheilbaren Krankheiten leidet oder verhaltensauffällig ist. Genau aus diesen Gründen, sollten man sich ausreichend informieren, bevor man einen Welpen kaufen will. Unter all den schwarzen Schafen im Internet finden sich allerdings auch seriöse Anzeigen von geprüften Züchtern. Ist man jedoch nicht ganz sicher, wie man einen seriösen Züchter von einem Welpenhändler unterscheiden kann, sollte man sich ganz allein auf den Zuchtverband verlassen und dort nach Würfen nachfragen.

Den Zuchtverbänden gehören anerkannte und geprüfte Züchter an, die nach dem Rassestandard züchten. So ist der Verein für Deutsche Schäferhunde e.V. http://www.schaeferhund.de/ der richtige Ansprechpartner beim Schäferhund Welpen Kauf. Auf der Website werden die Wurf- und Deckmeldungen ständig aktualisiert.


Rassenspezifische Merkmale

Der Deutsche Schäferhund ist ein Arbeitshund und das bedeutet, dass er gefördert werden will. Er eignet sich deswegen auch ideal als Sportbegleiter. Ob beim Joggen oder beim Fahrradfahren, der Schäferhund wird sich auf die sportliche Herausforderung freuen und es seinem Besitzer danken. Außerdem lohnt es sich mit seinem Schäferhund eine Hundesportart zu machen. Beim Agility wird sein Bewegungsdrang gestillt und beim Obedience seine Intelligenz gefördert. Fehlt dem Deutschen Schäferhund eine angemessene körperliche und geistige Auslastung, kann er schnell verhaltensauffällig werden und seinem Besitzer das Leben schwer machen.


Lebensphasen

Schäferhund Welpen brauchen viel Auslauf und eine gute Sozialisierung. Die Welpen wachsen beim Züchter mit der Mutter und den Wurfgeschwistern zusammen auf. Sie leben in der Familie des Züchters und lernen schon früh Umweltreize und Alltagssituationen kennen und können später gelassen damit umgehen. Kommen sie dann zu ihrem Besitzer, müssen sie sich in einer neuen Umgebung zu Recht finden. Vieles erscheint ihnen am Anfang fremd und die vielen neuen Eindrücke können zu Stress führen und sich in Form von Durchfall oder Appetitlosigkeit äußern.


Erziehungsgrundlagen

Der neue Besitzer sollte nicht allzu lang warten und direkt mit der Erziehung anfangen. Zuerst gilt es dem Deutschen Schäferhund Welpen Stubenreinheit beizubringen. Dazu sollte man ihn häufig ausführen, um dem Welpen so die Möglichkeit zu geben sein Geschäft im Freien zu verrichten. Ist dieser Schritt getan, sollte der Schäferhund Welpe lernen auch mal alleine Zuhause zu bleiben. Dazu sollte er über immer längere Zeitabschnitte alleine gelassen werden. Außerdem sollte eine Welpenschule aufgesucht werden. Denn dort lernt der Schäferhund Welpe die wichtigsten Grundkommandos, baut in der Arbeit mit seinem Herrchen eine Bindung zu ihm auf und kann sich mit anderen Welpen austoben.