• Service Hotline 089 716 778 981
  • Kostenloser Versand ab 29 €
  • 50 tage erweitertes Rückgaberecht

RASSENSTECKBRIEF WEST HIGHLAND WHITE TERRIER

Zielgruppe: Familien mit älteren Kindern, Einzelpersonen
FCI Gruppe: Terrier
Merkmale: weißes Haarkleid, großer Kopf, breiter Nasenspiegel
Fellfarben: rein Weiß
Charakter: aufgeweckt, anhänglich, selbstbewusst, wachsam
Besondere Pflegestellen: Fell
Größe: ca. 28 cm
Normalgewicht: 8 – 10 kg
Aktivitätsgrad: aktiv
Hobbys: Nasen- und Fährtenarbeit
Hundefutter: Trockenfutter, Nassfutter
Verträglichkeit mit anderen Tieren: bedingt
Anforderungen: ausgedehnte Spaziergänge, geistige Auslastung
border collie Portrait

WEST HIGHLAND WHITE TERRIER PORTRAIT

Herkunft & Zweck

Der West Highland White Terrier entstand vor über 100 Jahren in Schottland. Als Züchtervater gilt Colonel Malcom, ein schottischer Jäger. Nach der Überlieferung hielt Malcom zunächst Cairn Terrier. Einer dieser Terrier wurde bei einer Jagd mit einem Fuchs verwechselt und irrtümlich erschossen. Dieser Schicksalsschlag brachte den Jäger dazu, dass er einen Jagdhund ähnlich dem Cairn Terrier züchten wollte, allerdings mit reinweißem Fell, damit dieser bei der Jagd besser zu sehen war. Aus den damals schon bekannten Rassen Scottish-, Cairn- und Dandie Diamont Terrier entstand durch verschiedene Kreuzungen der weiße West Highland Terrier. Die neue weiße Rasse musste sich zunächst gegen Vorurteile durchsetzen, sie sei weniger mutig und stark als die übrigen Terrierrrassen. Doch der West Highland White Terrier bewährte sich bei der Jagd auf Kleinwild und fand immer mehr Anhänger. 1905 wurde der erste West Highland White Terrier Club in Schottland gegründet. Der Rassestandard wurde seitdem kaum verändert, womit der West Highland White Terrier zu den ursprünglichen Rassen gezählt werden kann. In Deutschland ist der kleine weiße Terrier vor allem unter der Kurzform „Westie“ bekannt.


Charakter & Wesen

Der West Highland White Terrier besticht durch sein aufgewecktes Wesen. Er ist anhänglich und selbstbewusst. Der West Highland White Terrier verfügt darüber hinaus über einen gewissen Schutztrieb, der die kleinen weißen Hunde mutig und wachsam macht. Auch wenn er durch dein kompaktes Aussehen ganz handlich wirkt, ist der Westie keinesfalls ein Schoßhund. Wie viele andere Terrierrassen hat auch der West Highland White Terrier einen eigenen Kopf und erfordert in Bezug auf die Erziehung dringend einen konsequenten und trotzdem liebevollen Hundeführer. Unter diesen Voraussetzungen eignet er sich auch als Familienhund, allerdings sollte sein Schutztrieb gepaart mit einem gesunden Selbstbewusstsein nicht unterschätzt werden. Der Westie ist intelligent und lernt schnell. Für ältere Kinder kann er daher ein toller Spielpartner sein. Auf Grund ihrer Vergangenheit als Jagdhunde haben die meisten West Highland White Terrier darüber hinaus auch Spaß am Apportieren. Ein artgerecht ausgelasteter West Highland White Terrier freut sich dann auch über Streicheleinheiten und gemütliche Stunden mit seiner Familie.


Optik

Der West Highland White Terrier besticht durch ein freundliches Aussehen und eine kompakte Größe. Sein auffälligstes Merkmal ist sein rein weißes Fell, was durchaus leicht gewellt sein darf. Das Haarkleid besteht aus dem Deckhaar, das dick und hart beschaffen ist und die obere Schicht des Fells bildet. Die zweite Schicht bildet, die sehr weiche und ebenfalls weiße Unterwolle. Der West Highland White Terrier ist kompakt und kräftig gebaut. Wie bei den meisten Hunderassen sind die Rüden etwas kräftiger und größer als die Hündinnen. Der Westie verfügt über einen im Verhältnis zum übrigen Körper großen Kopf mit einem breiten Fang. Die dunklen Augen und die schwarze Nase bilden einen reizvollen Kontrast zum weißen Fell. Rücken und Rute sind gerade. Der West Highland White Terrier verfügt über die typischen kurzen und muskulösen Terrierbeine. Seine spitzen Ohren unterstreichen den vorwitzigen Ausdruck des West Highland White Terriers.

Berner Sennenhund

WEST HIGHLAND WHITE TERRIER GESUNDHEIT & PFLEGE

Durch die besondere Beschaffenheit seines Fells, benötigt der West Highland White Terrier auch eine besondere Pflege. Um das Deckhaar und die Unterwolle typgerecht zu pflegen, bedarf es etwas Übung. Die Unterwolle erneuert sich dabei ständig und stößt das alte Fell nach und nach ab. Dieses abgestorbene Fell muss regelmäßig ausgebürstet werden, damit es keine Verfilzungen bildet. Das Deckhaar des West Highland White Terriers erneuert sich im Gegensatz zur Unterwolle nicht selbstständig. Es muss daher regelmäßig ausgedünnt und getrimmt werden. Am besten lässt man sich dies einmal von einem Hundefriseur zeigen. Das passende Zubehör an Kämmen, Trimmern und Scheren finden Sie bei uns im Shop. West Highland White Terrier sollte man nur im Bedarfsfall baden und dann in jedem Fall ein entsprechendes Hundeshampoo mit rückfettender Wirkung benutzen. Auch die Zähne können beim Westie eine besondere Pflegestellen sein. Am besten gibt man Ihnen prophylaktisch mehrmals die Woche ein Zahnpflegekauprodukt.

Der West Highland White Terrier ist eine robuster Hunderasse. Seine durchschnittliche Lebenserwartung beträgt 15 Jahre. Als Junghund kann den West Highland White Terrier das Perthes-Calvé-Legg-Syndrom treffen. Dabei kann der junge Westie dann nicht mehr richtig auftreten. Sollten Sie bei Ihrem Westie etwas verdächtiges bemerken, suchen Sie bitte umgehend einen Tierarzt auf, denn in diesem Fall kann nur eine Operation Abhilfe schaffen. Da dieses Syndrom erblich ist, müssen erkrankte Hunde unbedingt von der Zucht ausgeschlossen werden. Ansonsten haben West Highland White Terrier überdurchschnittlich oft mit Hautproblemen zu kämpfen. Allergien, dadurch hervorgerufener Juckreiz oder Ausschlag sich leider keine Seltenheit.

Gesundheit

WEST HIGHLAND WHITE TERRIER ERNÄHRUNG & ZUBEHÖR

Der verspiele und agile West Highland White Terrier freut sich über jedes Spielzeug. Auf Grund der Jagdhundegene haben viele Westies auch heute noch großen Spaß am Apportieren von Bällen oder Dummies. Auch Leine, Halsband oder Geschirr, ein ausreichend großes Hundebett und zwei Näpfe für Futter und Wasser gehören zur Grundausstattung für einen West Highland White Terrier. Wenn Sie auf Fertigfutter zurückgreifen möchten, entscheiden Sie sich in Sinne ihres Hundes bitte für ein qualitativ hochwertiges Futter. Ein solches Hundefutter beinhaltet alle Nähr- und Inhaltsstoffe, die ihr Westie benötigt. Manche Futtermittelhersteller bieten eigens für die Rasse West Highland White Terrier zusammengestellte Futtersorten an, so z.B. Eukanuba Breed West Highland White Terrier. Mit diesen Futtersorten können Sie sich sicher sein, dass ihr weißer Liebling alles bekommt, um agil, gesund und gepflegt zu sein.