• Service Hotline 089 716 778 981
  • Kostenloser Versand ab 29 €
  • 50 tage erweitertes Rückgaberecht
teaser
wuermer

MAGEN DARM WÜRMER

Die häufigsten Magen Darm Würmer sind Rund- und Spulwürmer, Hakenwürmer und Bandwürmer. Vor allem Spulwürmer und Hakenwürmer machen beim Welpen Probleme. Schon im Mutterleib infizieren die Wurmlarven den Embryo und die Welpen werden dann mit einer Wurminfektion geboren. Auch Menschen, vor allem Kinder, können Spulwürmer bekommen!

Woran Sie einen Wurm Befall erkennen und welche Folgen er für die Gesundheit hat.
Nur anhand der typischen Symptome können Sie darauf schließen, dass der Welpe mit Magen Darm Würmern infiziert ist. Nur sehr selten sind Würmer im Kot mit bloßem Auge zu sehen. Normalerweise befinden sich im Hundekot nur die Eier der Würmer. Eine spezielle Kotuntersuchung beim Tierarzt kann diese im Mikroskop sichtbar machen. Durchfall, Erbrechen und Abmagerung können Anzeichen eines Wurm Befalls sein. Häufig sind aber auch Blähungen mit aufgetriebenem Bauch, Verstopfungen, struppiges Fell und Hautveränderungen zu beobachten. Alle diese Symptome schwächen den Welpen erheblich und im schlimmsten Fall kann dies zum Tod führen. Durch die Wanderung der Wurmlarven im Körper kann es zudem zu schweren Organschäden kommen.

Wie Sie einen Wurm Befall verhindern können und was Sie tun müssen wenn Ihr Welpe Würmer hat:
Nur durch eine regelmäßige Wurmkur ist eine Infektion zu verhindern. Die erste Entwurmung sollte in einem Alter von 8-14 Tagen erfolgen. Danach alle 14 Tage und dann alle 4 Wochen bis der Welpe 16 Wochen alt ist. Später ist es ausreichend seinen Hund 4x im Jahr zu behandeln. Wenn der Tierarzt im Kot Wurmeier festgestellt hat, muss der Welpe sofort entwurmt werden. Empfehlenswert sind Tabletten die gegen alle Wurmarten wirksam und gut verträglich sind. Diese Tabletten sind nur bei einem Tierarzt erhältlich.